Auktionslos

4160

Kurt Geipel, schleichender Fuchs Fuchs im Dickicht am Waldrand in tief verschneiter

In Art & Antiques

This auction is live! You need to be registered and approved to bid at this auction.
You have been outbid. For the best chance of winning, increase your maximum bid.
Your bid or registration is pending approval with the auctioneer. Please check your email account for more details.
Unfortunately, your registration has been declined by the auctioneer. You can contact the auctioneer on for more information.
You are the current highest bidder! To be sure to win, log in for the live auction broadcast on or increase your max bid.
Leave a bid now! Your registration has been successful.
Sorry, bidding has ended on this item. We have thousands of new lots everyday, start a new search.
Auction not started. Come back when bidding opens to start bidding
Auctioneer has chosen not to publish the price of this lot
Plauen
Kurt Geipel, schleichender Fuchs
Fuchs im Dickicht am Waldrand in tief verschneiter Winterlandschaft, minimal pastose Tiermalerei, Öl auf Leinwand und Keilrahmen, rechts unten signiert "K. Geipel" und datiert "1941", Craquelure, reinigungsbedürftig, ungerahmt, Maße ca. 90 x 100 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Graphiker und Entwerfer (1902 Netzschkau bis 1944 bei Montélimar), studierte 1917-21 an der Kunstschule Plauen, anschließend kurzzeitig als Entwerfer in Berlin, schuf Illustrationen für die "Leipziger Illustrierte" und "Westermanns Monatshefte", gefördert von Hermine Reuß ältere Linie (1887-1947), der letzten Frau Kaiser Wilhelm II., 1929 große Studienreise in den Orient, ab 1933 Lehrer an der Kunstschule Plauen, beschickte 1941-44 die Große Deutsche Kunstausstellung im Haus der Deutschen Kunst München, tätig in Netzschkau und Plauen, Quelle: Vollmer, Dressler, Frank Weiß "Malerei im Vogtland" und Internet.

Mindestpreis: 350
Kurt Geipel, schleichender Fuchs
Fuchs im Dickicht am Waldrand in tief verschneiter Winterlandschaft, minimal pastose Tiermalerei, Öl auf Leinwand und Keilrahmen, rechts unten signiert "K. Geipel" und datiert "1941", Craquelure, reinigungsbedürftig, ungerahmt, Maße ca. 90 x 100 cm. Künstlerinfo: dt. Maler, Graphiker und Entwerfer (1902 Netzschkau bis 1944 bei Montélimar), studierte 1917-21 an der Kunstschule Plauen, anschließend kurzzeitig als Entwerfer in Berlin, schuf Illustrationen für die "Leipziger Illustrierte" und "Westermanns Monatshefte", gefördert von Hermine Reuß ältere Linie (1887-1947), der letzten Frau Kaiser Wilhelm II., 1929 große Studienreise in den Orient, ab 1933 Lehrer an der Kunstschule Plauen, beschickte 1941-44 die Große Deutsche Kunstausstellung im Haus der Deutschen Kunst München, tätig in Netzschkau und Plauen, Quelle: Vollmer, Dressler, Frank Weiß "Malerei im Vogtland" und Internet.

Mindestpreis: 350

Art & Antiques

Sale Date(s)
Veranstaltungsadresse
Hammerstraße 30
Plauen
08523
Germany

For Auktionshaus Mehlis delivery information please telephone .

Wichtige Informationen

algemene voorwaarden

to be added
See Full Terms and Conditions