browse and buy art and antiques at auctions

Sale Date >

  • 24 Nov 2012 10am (9am UK time)

Venue Address

  • Otto-Hahn-Str. 10
  • Köln (Godorf)
  • 50997
  • Germany
  • http://www.breker.com
  • auction@breker.com
  • Your enquiry has been sent.

    Close

    Sorry, an error occured.

    Try again? Close

    * Indicates a 'Required field', which must be filled in before we can process your message.

    Enquire about this auction Cancel
  • Tel: +49 2236384340
  • Fax: +49 (0) 2236 38 43 430

Büro-Antik, Wissenschaft & Technik, Spielzeug / Office Antiques, Science & Technology & Toys

Venue Address

  • Otto-Hahn-Str. 10
  • Köln (Godorf)
  • 50997
  • Germany

Sale Date

  • 24 Nov 2012 10am (9am UK time)

Viewing

  • 23 Nov 2012 4pm - 7pm
  • 24 Nov 2012 8am - 10am

Information

More viewing opportunities available upon request

PLEASE NOTE: CREDIT CARDS ARE USED FOR REGISTRATION ONLY. PAYMENTS WILL ONLY BE VIA CASH, MONEY ORDER, BANK TRANSFER, BANK CHECK DRAWN ON ANY GERMAN BANK.

The auctioneer is manually approving bidder to bid at this sale, please register before the sale begins to ensure you can bid.

A premium of 19.5% plus 3% online transaction fee has to be paid on the knocking down price. The sales tax is 19% on buyer`s premium ( not refundable). The tax has to be paid on the surcharge, i. e. the total surcharge amounts to 22.5 % + 19 % = total 26.78 %

The entire amount, which has to be paid by the purchaser, is immediately due and has either to be settled in cash, Money order, wire transfer or by guaranteed bank draft. NO PayPal, not any credit card for the merchandise!!!!! Only shipping charges can be paid by PayPal or all major credit cards! In case of an acquisition by submittance of a written order or online, the payment has to be settled within 8 days after the invoice date.

Your bid is a binding and legal contract. In the event of a tie bid, the auctioneer has sole discretion to award the lot to the high bidder of his choosing - most often the floor bidder.

Terms and Conditions

AUCTION CONDITIONS in ENGLISH and GERMAN
========================================
1) The auction is carried out voluntarily under foreign name and on account of the customer.

2) The goods to be sold in the auction can be examined and checked at determined times or by appointment before the auction - under the full responsibility and risk of the interested client. They will be put up for auction in the conditions as they are without any liability for visible or hidden defects as well as for attributes; later claims of any kind cannot be taken into consideration. The description in the catalogues are made to the best of our knowledge, but they are no guaranteed attributes in the sense of § 459 and following BGB. - Information ref. § 26 UStR is assured. - No right of return of any sold item, therefore please use the advantage of the previewing (also by your friends).

3) Normally the bids are increased in steps of 10% of the initial price with a minimum of EUR 5.- or the announced bidding increments. The auctioneer can deviate from this regulation in particular cases. The knocking down is done if no higher offer is made after the third repetition of the highest offer and if the limit price has been achieved.

4) The auctioneer can combine numbers, separate them, can offer them out of the sequence or can withdraw them. The bidding is done by showing the bidding number, by a written offer (letter, fax) or online.

5) The auctioneer can refuse an offer; in this case the offer given right before remains binding. In the event of a tie bid, the auctioneer has sole discretion to award the lot to the high bidder of his choosing - most often the floor bidder. In case of identical written offers, the computer makes the decision to the benefit of the first offer received. Decisive in this case is the point of time of its entry. If there is a disagreement on a knocking down or if an offer is made in time has been disregarded, the auctioneer can all the same knock down this bid and can follow-up the rights resulting out of this. He can also knock down to the next lowest bid or can start again with the initial bid of this lot.

6) The knocking down is binding. The goods must be immediately paid. The knocking down transfers the risk of possible losses, damages, mistakes to the purchaser. Each bidder buys in his own name and for his own account.

7) A premium of 19.3% plus 3% Live transaction fee has to be paid on the knocking down price. 19% tax (not refundable) has to be paid on the surcharge, i.e. the total surcharge amounts to 26.54%. The entire amount, which has to be paid by the purchaser, is immediately due and has either to be settled in cash, Money order, wire transfer or by guaranteed bank draft.
NO PayPal, not any credit card for the merchandise!!!!! Only shipping charges can be paid by PayPal or all major credit cards! In case of an acquisition by submittance of a written order or online, the payment has to be settled within 8 days after the invoice date.

8) The goods become the property of the purchaser only after the complete payment. The objects will only be delivered if the payment has been settled. Otherwise the goods are still the property of the consigner until complete payment. In case a payment does not reach the auctioneer in due time, the purchaser is liable without reminder for all resulting losses. Also without proof of a loss the interest for delay at the bank usual rate can be charged.

9) In case the payment is not settled in time or the objects are not taken, the auctioneer has the right either to demand the performance of the contract of purchase or can claim damages due to the non-performance. Independent from the above the auctioneer can also put this object for auction in one of the next auctions on cost of the purchaser. For the resale in the auction the bidder is treated as supplier and has to pay the corresponding order commission as well as the tax to be paid on it. All transportation and storing costs as well as possible charges for the employment of additional workers, which result in connection with the above, will be deducted from the net profits. The remaining profit will be balanced on the date of the actual inpayment with the claim for damages acc. to § 367 BGB.

10) The handing over of the objects bought in the auction is done at any time during and after the auction against presentation of the receipt. Invoices issued immediately after the auction are subject to the right of verification and possible corrections: errors excepted.
Bidders who are present at the auction must arrange the pick-up on the day of the auction. Otherwise the objects will be stored on account and risk of the purchaser without any further notice. The auctioneer does not bear the risk of storing.

11) Each shipment is carried out on the account and risk of the purchaser. Insurance possible on request. We will charge at least EUR 20.– plus 19% tax for mail delivery, packing and transport for every single machine/lot. Shipping to foreign and overseas customers will be charged for the effective costs and desired way (airmail, surface mail, air freight etc.). These charges (and only these) can be paid by all major Credit Cards with exp.date and 3- or 4-digit CVV (security code) or by PayPal (no BidPay/Western Union is accepted).

12) Bidder orders are handled with great care; a guarantee for its setting up for auction can only be ensured if the written bidding order has reached the auctioneer latest at 12:00 am (noon) two days before the auction. The bidders unknown to the auctioneer are kindly asked to provide a satisfactory security before the auction.

13) The legal relation is based on the German law. Place of performance and legal venue for the mutual trade business is Cologne.

14) The visitor accepts the above conditions explicitly by his participation of the auction or by his offer.


Versteigerungs-Bedingungen

Das Mitbieten bei unserer Live-Auction stellt rechtlich eine Teilnahme an der Saalauktion über ein besonderes Medium dar, in etwa vergleichbar mit dem telefonischen Mitbieten. Jeder Interessent hat die Möglichkeit, sich persönlich oder durch einen Beauftragten vom Zustand der angebotetenen Auktionsartikel, durch Besichtigung ein Bild zu machen. Folglich gelten auch hier unsere Auktionsbedingungen, die Sie nachfolgend finden. Besichtigungszeiten sind nach telef. Vereinbarung jederzeit möglich! Ein Versandhandel mit besonderer Preisfindung, wie bei sonstigen Live-Auktionen, liegt hier nicht vor, folglich gelten die Rücknahmeverordnungen der EU hier nicht.

1) Die Versteigerung erfolgt im fremden Namen und für Rechnung des Auftraggebers.

2) Die zur Versteigerung gelangenden Gegenstände können zu den angegebenen Zeiten vor der Auktion - auf vollverantwortliche Gefahr des Interessenten - besichtigt und geprüft werden. Sie werden in dem Zustand versteigert, in dem sie sich befinden, ohne Gewähr und Haftung für offene und versteckte Mängel sowie Zuschreibungen; spätere Beanstandungen - gleich, welcher Art - können nicht berücksichtigt werden. Die Katalogbeschreibungen werden nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen, stellen jedoch keine zugesicherten Eigenschaften im Sinne des § 459ff. BGB dar. Das Auskunftsersuchen nach § 26 UStR ist zugesichert. - Eine Rücknahme ersteigerter Objekte ist ausgeschlossen. Nutzen Sie deshalb den Vorteil der Vorbesichtigung (auch durch Freunde oder Bekannte).

3) Gesteigert wird in der Regel um 10% des Ausrufpreises mit einem Minimum von EUR 5,- bzw. in den angegebenen Gebotsschritten. Der Versteigerer kann im Einzelfall von dieser Regelung abweichen. Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Wiederholen des höchsten Gebotes ein Übergebot nicht abgegeben wird und der Limitpreis erreicht ist.

4) Der Versteigerer kann Nummern vereinigen, trennen, außerhalb der Reihenfolge ausbieten oder zurückziehen. Gesteigert wird durch Vorzeigen der Bieternummer bzw. durch schriftlichen Auftrag oder online.

5) Der Versteigerer kann ein Gebot ablehnen; in diesem Fall bleibt das unmittelbar vorher abgegebene Gebot verbindlich. Geben mehrere Personen das gleiche Gebot ab, so entscheidet der Auktionator nach seiner Wahl, meist zugunsten des Saalbieters. Bei gleichen schriftlichen Geboten entscheidet der Computer zugunsten des zuerst abgegebenen schriftlichen Gebotes, maßgebend dafür ist dessen Eingang. Besteht Uneinigkeit über einen Zuschlag oder wird ein rechtzeitig abgegebenes Gebot übersehen, so kann der Versteigerer diesem trotzdem den Zuschlag erteilen und die sich daraus ergebenden Rechte weiter verfolgen. Er kann aber auch den Zuschlag auf das nächstniedrigere Gebot erteilen oder den Gegenstand neu aufrufen.

6) Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme und sofortigen Zahlung. Mit ihm geht die Gefahr für etwaige Verluste, Beschädigungen, Verwechslungen usw. auf den Käufer über. Jeder Bieter kauft im eigenen Namen und für eigene Rechnung.

7) Auf den Zuschlagpreis wird ein Aufgeld von 19,3% plus 3% Live Transaktiongebühr erhoben. Auf das Aufgeld wird die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% erhoben, so daß das Gesamtaufgeld 26,54% beträgt. Der gesamte vom Käufer zu entrichtende Betrag ist sofort fällig und in bar, per Überweisung oder mit garantiertem Bankscheck an den Versteigerer zu entrichten. Wir akzeptieren keine Zahlung per Kreditkarte, Paypal oder BidPay/Western Union für die Auktionsware. Bei Erwerb durch Erteilung des schriftlichen Auftrages ist die Zahlung innerhalb von maximal 8 Tagen nach Rechnungsdatum zu erbringen.

8) Das Eigentum geht erst nach vollständiger Bezahlung auf den Käufer über, ersteigerte Gegenstände werden erst nach geleisteter Bezahlung ausgeliefert. Ansonsten verbleibt das Eigentum dem Einlieferer bis zum vollständigen Forderungsausgleich. Geht eine Zahlung nicht rechtzeitig ein, so haftet der Käufer ohne Mahnung für alle hieraus entstehenden Schäden. Auch ohne Nachweis eines Schadens können Verzugszinsen in banküblicher Höhe berechnet werden.

9) Wird die Zahlung nicht rechtzeitig geleistet oder das Gut nicht abgenommen, so kann der Versteigerer wahlweise Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Unabhängig hiervon kann er auch den Gegenstand auf Kosten des Käufers bei einer der nächsten Auktionen noch einmal ausbieten. Für die Wiederversteigerung gilt der Bieter als Einlieferer und hat die entsprechende Auftragsprovision sowie die darauf entfallende MwSt. zu entrichten. Alle mit der Versteigerung in Zusammenhang stehenden Transport- und Lagerkosten und evtl. anfallende Kosten für die Hinzuziehung von Hilfskräften werden vom Erlös abgesetzt. Der danach verbleibende Erlös wird per Datum des tatsächlichen Zahlungseingangs auf die Schadenersatzforderung gem. § 367 BGB verrechnet.

10) Die Ausgabe ersteigerter Gegenstände erfolgt jederzeit während und nach der Auktion gegen Vorlage der Kassenquittung. Unmittelbar nach der Auktion ausgestellte Rechnungen erfolgen unter dem Recht der Nachprüfung und eventueller Berichtigung: Irrtum vorbehalten.
Saalbieter müssen am Auktionstag die Abholung veranlassen. Andernfalls werden die Gegenstände ohne weitere Benachrichtigung auf Rechnung und Gefahr des Käufers eingelagert. Bei der Verwahrung übernimmt der Versteigerer keinerlei Haftung.

11) Jeder Versand erfolgt auf Kosten und Gefahr des Käufers. Pakete über EUR 500,- werden auf Wunsch versichert. Ein Versand wird mit mindestens EUR 20,– + MwSt. je Maschine/Gerät oder Los-Nr. für Verpackung und Porto berechnet. Auslands- und Überseesendungen werden nach effektivem Paketporto und gewünschter Versandart berechnet. Die Kosten werden per Nachnahme erhoben bzw. können per Kreditkarte oder Paypal (nicht BidPay/Western Union) im Voraus gezahlt werden.

12) Bieteraufträge werden aufs gewissenhafteste erledigt; eine Gewähr für die Berücksichtigung ist nur dann gegeben, wenn die Bieteraufträge spätestens zwei Tage vor Versteigerungsbeginn bis 12:00 Uhr schriftlich eingegangen sind. Dem Versteigerer nicht genügend bekannte Bieter werden gebeten, vor der Auktion eine ausreichende Sicherheit zu leisten.

13) Die Rechtsbedingungen richten sich nach deutschem Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand für beiderseitige Handelsgeschäfte ist Köln.

14) Durch die Teilnahme an der Auktion oder Gebotsabgabe erkennt der Besucher die vorstehenden Bedingungen ausdrücklich an.

Delivery

  • Auction Logo

    Contact details

    • Otto-Hahn-Str. 10
    • Cologne
    • 50997
    • Germany
    Go to lot

    Auction Team Breker

    Büro-Antik, Wissenschaft & Technik, Spielzeug / Office Antiques, Science & Technology & Toys

    Lot 20 – Original »Apple 1 Computer«,

    Your enquiry has been sent.

    Close

    Sorry, an error occured.

    Try again? Close

    * Indicates a 'Required field', which must be filled in before we can process your message.

    Enquire about this lot
    Note: The auctioneer will not accept absentee bids using this form
    Cancel
    Your bid has not been accepted because it is not on increment
    Please select one of the following amounts
    Bid 10 EUR Bid 230 EUR
    or Cancel

    Description:

    Original »Apple 1 Computer«, 1976 This is the sensational 1st product of today`s highest-valued company (approx. 600 billion US$) ever. - The »Apple 1« was designed and built by Steve Wozniak in the famous `electronical heaven` of "Silicon Valley", USA, and was marketed in April 1976 by Wozniak and Steve Jobs through an electronics retail chain, the `Byte Shop`, which bought the first... More

    Estimate:

    €120,000 - €200,000

    * The description of the above lot by the auctioneer in the language of the auction is the governing description. Any translation using Google translate is a guide only - its accuracy cannot be guaranteed and it is used at your own risk.

    Ok